Second Life ICT Library

Ich bin gerade über ein Interview von Kevin Lim mit Milosun Czervik, dem Gründer der Second Life ICT Library (SLURL): How NOT to teach in Second Life. Die Second Life ICT Library ist eine nichtkommerzielle Bibliothek speziell für Skripte, die für Trainings oder Unterricht eingesetzt werden können.

Kevin und Milosun diskutierten vor allem über die Idee zu einem Teaching Kit, das es Neueinsteigern in SL einfacher machen soll, SL zum Unterrichten zu verwenden. Bestandteil des Kits sollen verschiedene Objekte und Skripte sein.

Milosun selbst äußert sich eher etwas distanziert zu solch einem Kit, da es eher lehrerzentriertes Unterrichten fördert. Unterricht in SL sollte nicht einfach nur eine 1:1-Übertragung traditioneller Lehrszenarien sein.

Milosun Czervik: take for instance these hand-show chairs… No one will ever convince me that it’s a good idea to bring a bunch of students or trainees into SL as avatars and then have them sit around on chairs to listen to lecture. They have a great purpose to help control conversation… and there are equivalents in web-based tools like Breeze or centra… but SL is a place for collaboration and creativity and constructivist learning… not to simply replicated what goes on it a classroom.

Später führt er auch aus, wie er sich Lernen in SL vorstellt:

Milosun Czervik: Sure…. virtual environments lend themselves to replicating RL things that are too dangerous or expensive to do in RL. For example, I was an English teacher at one point. My goal would be to have students actualize narrative in SL – whether their own or from a novel and then to do machinima based on it.

Wichtig erscheint mir hier einer der letzten Sätze dieses Interviews:

Milosun Czervik: The best tool is the well-trained/experienced teacher. Period.

Kann man das besser zusammenfassen? Man darf sich bei E-Learning-Szenarien nicht von der Technik blenden lassen und die Menschen – Lerner und Lehrer – dahinter zurückstehen lassen. Lernen hat eine sehr starke soziale Komponente, und technische Lösungen alleine können bestenfalls reines Faktenwissen vermitteln. Aber damit kann man nur Trivial Pursuit gewinnen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: