Hannele Kara: Gesprächskultur im Klassenzimmer. Ein Unterrichtsversuch anhand von Portfolioarbeiten.

Hannele Kara ist Deutschlehrerin an der Normalschule Jyväskylä in Finnland. In einem Kommunikationskurs für Deutsch verwendete sie die Portfolio-Methode, um die Autonomie der Lerner zu fördern.

Wie sieht die Portfolio-Methode aus?

In diesem Kurs war das Portfolio eine Dokumenten-Mappe mit Schülerarbeiten, die im Laufe des Kurses erstellt wurde. Darunter waren unter anderem Interviews, Fernsehsendungen, kreative Arbeiten, Synchronisationen etc. Die Schüler konnten diese verschiedenen Formen von Arbeiten nach eigenen Vorlieben erstellen.

Am Ende konnten die Schüler ihre besten Arbeiten zusammenstellen, die dann vom Lehrer bewertet wurden.

Positive Aspekte

  • Portfolios eignen sich gut zur Leistungsfeststellung, weil sie einen längeren Zeitraum umfassen, dessen Leistungen überprüft werden sollen anstatt nur isolierte Prüfungsergebnisse dazu heranzuziehen. Dadurch wird auch Prüfungspanik vermieden.
  • Portfolios förderten eine angstfreie mündliche Kommunikation, bei der die Schüler auch wagten, neue Ideen zu formulieren und kreativ zu sein.
  • Portfolios geben ein umfangreicheres und natürlicheres Bild von den Leistungen, Stärken und Schwächen des einzelnen Schülers. Die Gründe dafür sind der längere Zeitraum, der bewertet wird (s.o.) und dass die Testmethode einen geringeren Einfluss auf die Leistung ausübt, weil in der Portfoliomappe unterschiedliche Dokumente enthalten sind.
  • Die Schüler können ihre besten Arbeiten für die Mappe auswählen. Dadurch stärkte sich auch ihr Selbstvertrauen und ihre Selbstachtung im Gebrauch von Deutsch.
  • Die Portfolios halfen auch dem Lehrer, den Unterricht besser zu gestalten.
  • Durch den Austausch mit den Schülern ergaben sich auch neue Unterrichtsformen.

Darauf muss man achten

  • Die Portfolio-Methode stellt hohe Ansprüche sowohl an die Schüler als auch an den Lehrer.
  • Da den Schülern am Anfang die Methode neu war, war am Anfang viel Unterstützung durch den Lehrer notwendig. Zielsetzung des Kurses etc. musste gründlich besprochen werden.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: